Feuerwehr Hamburg

FW-HH: Feuerwehr Hamburg versorgt vier Verletzte bei Wohnungsbrand in Jenfeld

Hamburg (ots) - Hamburg Jenfeld, Feuer zwei Löschzüge, mit medizinischem Notfall (FEU2NOTF), 30.09.2018, 20:26 Uhr, Gleiwitzer Bogen

Am Sonntagabend wurde die Feuerwehr Hamburg über den Notruf 112 nach Hamburg Jenfeld gerufen. Mehrere Anrufer meldeten Flammen auf dem Balkon einer Wohnung eines achtgeschossigen Wohnhauses im Gleiwitzer Bogen. Durch die Rettungsleitstelle wurde daraufhin die Alarmstufe "Feuer 2" ausgelöst und entsandte zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, sowie drei Freiwillige Feuerwehren zu der angegebenen Adresse. Als die Einsatzkräfte eintrafen, schlugen die Flammen bereits aus den Fenstern einer im Vollbrand stehenden Wohnung im vierten Obergeschoss und drohten in das fünfte Obergeschoss überzugreifen. Ein Trupp unter umluftunabhängigem Atemschutz nahm ein C-Rohr zur Brandbekämpfung im Innenangriff vor. Mit einem B-Rohr wurden im Außenangriff die aus der Wohnung austretenden Flammen niedergeschlagen, um somit eine Bandausbreitung zu verhindern. Durch den Brand breiteten sich Rauchgase und Brandrauch innerhalb des Gebäudes aus. Vier Personen, drei Frauen und ein Mann, wurden mit dem Verdacht auf Rauchgasinhalation durch Rettungswagen der Feuerwehr in Krankenhäuser befördert. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte mit den Nachlöscharbeiten über drei Stunden. Am Nachmittag war die Feuerwehr Hamburg bereits in derselben Wohnung zu einem Einsatz gerufen worden. Hier brannte eine Matratze, die schnell gelöscht werden konnte. Die Bewohner der Wohnung wurden bei dem Einsatz mit dem Verdacht auf eine Rauchgasinhalation in ein Krankenhaus befördert. Die Brandursache zu beiden Einsätzen wird jetzt durch die Polizei ermittelt.

Eingesetzte Kräfte: 2 Löschzüge der Berufsfeuerwehr, 3 Freiwillige Feuerwehren, 2 Führungsdienste (B-Dienst, Bereichsführer FF), 1 Umweltdienst, 3 Rettungswagen, 1 Pressesprecher, insgesamt 40 Einsatzkräfte

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Ole Unger
Telefon: 040/42851-4022
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: