Feuerwehr Hamburg

FW-HH: Feuerwehr Hamburg rettet zwei eingeklemmte Personen aus Klein LKW

Hamburg (ots) - 19.11.2018, 16:11 Uhr, THLKWY, Finkenwerder Weg 4

Der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg wurde über den Notruf 112 ein schwerer Verkehrsunfall zwischen zwei LKW gemeldet. Personen sollten eingeklemmt sein. An der Einsatzstelle bot sich folgendes Bild: Ein Kleintransporter einer Gartenbaufirma war aus ungeklärter Ursache mit einem Sattelzug LKW zusammengestoßen. Die beiden Insassen wurden dabei im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Die Insassen konnten mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden. Beide männliche Personen (35 und 32 Jahre) wurden nach notärztlicher Versorgung in Krankenhäuser transportiert, einmal mit Rettungswagen, einmal mit dem Rettungshubschrauber. Der leichtverletzte Fahrer des Sattelzuges wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus befördert. Der alarmierte Kran der Feuerwehr Hamburg wurde an der Einsatzstelle nicht benötigt und konnte die Einsatzfahrt abbrechen. Ausgelaufene Betriebsstoffe mussten mit Ölbindemittel abgestreut und von der Stadtreinigung aufgenommen werden. Die Räumung der Unfallstelle erfolgte durch eine Fachfirma. Die Klärung der Unfallursache erfolgt durch die Polizei. Eingesetzt waren ein Löschzug der Berufsfeuerwehr, Führungsdienst B, Umweltdienst, Gerätewagen Rüst 2, 2 Freiwillige Feuerwehren, Feuerwehrkran, Wechselladerfahrzeug mit Abrollbehälter Kran, Pressesprecher, drei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und der Rettungshubschrauber Christoph Hansa mit insgesamt 39 Einsatzkräften.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Werner Nölken
Telefon: 040/42851-4021
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: