Feuerwehr Hamburg

FW-HH: Unwetterlage in Hamburg blieb überschaubar

Hamburg (ots) - 28.07.2018, 15.00 - 17.30 Uhr, Stadtgebiet Hamburg

Das angekündigte Unwetter zog schnell über Hamburg hinweg und verursachte in der Zeit von 15.00 - 17.30 Uhr insgesamt 60 Einsätze. Davon waren 55 Einsätze "Droht zu Fallen" wo Dachziegel von Dächern oder Äste von Bäumen zu fallen drohten, sowie 5 Einsätze "Wasser" wo z.B. Keller vollzulaufen drohten. Nach derzeitigen Erkenntnissen gab es keine verletzten Personen. Die Höhe der Sachschäden müssen die Versicherungen prüfen. In der Spitze waren 15 Freiwillige Feuerwehren gleichzeitig eingesetzt. Zur Stunde werden noch einzelne Einsätze im Zusammenhang mit dem Unwetter gefahren. Eine endgültige Bilanz wird am morgigen Vormittag gezogen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Werner Nölken
Telefon: 040/42851-4021
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: