Feuerwehr Hamburg

FW-HH: Brennende Bahnschwellen erfordern Schaumeinsatz der Feuerwehr Hamburg

Hamburg (ots) - Hamburg Bergedorf, Feuer (FEU), 20.06.2018, 19:53 Uhr, Brookdeich

Am Mittwochabend wurde der Feuerwehr Hamburg über den Notruf 112 ein Feuer auf einem Schrotthandelsgelände in Hamburg Bergdorf gemeldet. Der Löschzug der Feuer- und Rettungswache Bergdorf, sowie die Freiwilligen Feuerwehren Bergdorf und Nettelnburg wurden daraufhin zur Brandstelle alarmiert. Als die Einsatzkräfte eintrafen, brannte aus bislang ungeklärter Ursache ein Holzstapel mit den Ausmaßen von 6 x 8 Metern mit einer starken Rauchentwicklung. Es wurden zwei C-Rohre von Trupps unter umluftunabhängigem Atemschutz zur Brandbekämpfung eingesetzt. Da es sich bei den brennenden Holzbohlen um alte, ölgetränkte Bahnschwellen handelte, musste zusätzlich ein umfassender Schaumangriff erfolgen, um einen Löscherfolg zu erzwingen. Der Einsatz der Feuerwehr Hamburg dauerte zwei Stunden, die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Eingesetzte Kräfte: 1 Löschzug der Berufsfeuerwehr, 2 Freiwillige Feuerwehren, 1 Umweltdienst, insgesamt 30 Einsatzkräfte

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Ole Unger
Telefon: 040/42851-4022
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: