Feuerwehr Hamburg

FW-HH: 3 Personen ins Eis eingebrochen Feuerwehr Hamburg alarmiert Großaufgebot

Hamburg (ots) - 01.03.2018, 15.46 Uhr, THWAY Reinskamp, Öjendorfer See

Anrufer meldeten 3 ins Eis eingebrochene Personen. Vor Eintreffen der Feuerwehr hatten sich die 3 Personen aus dem Wasser befreit. Als der Anrufer die Personen zur Rede stellen wollte, flüchteten diese in unbekannte Richtung. Ermittlungen vor Ort haben ergeben, dass eine Schlittschuhläuferin in das Eis eingebrochen war und von 2 unbekannten Personen gerettet wurde. Die 3 Personen wurden anschließend von der Polizei in der Umgebung erfolglos gesucht. Alarmiert waren 32 Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes (Löschzug, Führungsdienst B, Tauchergruppe, ein Kleinboot der FF, 3 Rettungswagen, Rettungshubschrauber) die zum Glück nicht eingesetzt werden mussten.

Die Einsatz zeigt markant auf: Die Eisflächen sind noch nicht durchgängig tragfähig. "Achtung Lebensgefahr".

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Werner Nölken
Telefon: 040/42851-4021
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: