Feuerwehr Hamburg

FW-HH: Feuerwehr Hamburg versorgt zwei Verletzte bei ausgedehntem Küchenbrand

Hamburg (ots) - Hamburg Niendorf, Feuer mit medizinischem Notfall (FEUNOTF), 04.02.2018, 21:44 Uhr, Rudolf-Klug-Weg

Am Sonntagabend wurde die Feuerwehr Hamburg in den Rudolf-Klug-Weg in Hamburg Niendorf gerufen. Anrufer meldeten über den Notruf 112 ein Feuer in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Als die ersten Kräfte der Feuerwehr Hamburg eintrafen, brannte die Küche einer Wohnung im zweiten Obergeschoss. Zwei Personen konnten sich vor Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit bringen, waren durch den Brand allerdings verletzt worden. Notfallsanitäter der Berufsfeuerwehr versorgten bei einem Mann Brandverletzungen, bei einer Frau eine Rauchgasinhalation noch vor Ort. Beide Personen wurden im Verlauf des Einsatzes mit Rettungswagen in ein Krankenhaus befördert. Trupps unter umluftunabhängigem Atemschutz nahmen sofort nach Eintreffen die Brandbekämpfung mit einem C-Rohr im Innenangriff in der Brandwohnung auf. Der Küchenbrand konnte unter Zuhilfnahme einer Wärmebildkamera zügig gelöscht werden, die Aufräum- und Belüftungsarbeiten dauerten anschließend gut 30 Minuten. Wie der Brand ausbrechen konnte, wird durch die Polizei jetzt ermittelt. Der Einsatz der Feuerwehr Hamburg dauerte eineinhalb Stunden.

Eingesetzte Kräfte: 1 Löschzug der Berufsfeuerwehr, 2 Freiwillige Feuerwehren, 2 Rettungswagen, insgesamt 22 Einsatzkräfte

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Ole Unger
Telefon: 040/42851-4022
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: