Feuerwehr Hamburg

FW-HH: 21.11.2017, 19.19 Uhr, FEUTU, Reeperbahn Feuerwehr Hamburg löscht brennendes Kleiderbündel in S-Bahn Tunnel

Hamburg (ots) - Durch die Bundespolizei wurde eine Verqualmung im Bahnhofsbereich Richtung Landungsbrücken gemeldet. Eine S-Bahn sowie der Bahnhofsbereich wurden vor Eintreffen der Feuerwehr bereits durch die Bundespolizei evakuiert. Die Feuerwehr erkundete den Tunnelberiech durch einen Angriffstrupp unter umluftunabhängigem Atemschutz. Brennende Kleiderreste im Gleisbereich konnten mittels Kleinlöschgerät gelöscht werden. Die Brandursache und Herkunft der Kleider bedarf der Ermittlung durch die Polizei. Die S-Bahn Strecke konnte umgehend wieder frei gegeben werden. Eingesetzt waren 38 Einsatzkräfte die mit 2 Löschzügen BF + 2 Freiwillige Feuerwehren, Führungsdienst B, Umweltdienst, Wechselladerfahrzeug mit Abrollbehälter Atemschutz vor Ort waren.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Werner Nölken
Telefon: 040/42851-4021
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: