Feuerwehr Hamburg

FW-HH: 18.10.2017, 11.09 Uhr, KMFE, Veddeler Bogen/Packers Weide Kampfmittelräumdienst der Feuerwehr Hamburg sprengt Splitterbombe

Hamburg (ots) - Auf einem Schubverband (Schute + Schute mit Bagger) der HPA, wurde in der Schrottschute eine 20 LBS Splitterbombe mit Membranzünder gefunden. Da eine Entschärfung nicht möglich war musste die Bombe gesprengt werden. Dazu wurde die Bombe unter Wasser in den Müggenburger Kanal geschleppt und dort unter Wasser gesprengt. Vor der Sprengung musste eine Luftraumsperrung von 100m sowie ein Sperr- und Warnradius von 10m um die Bombe herum eingerichtet werden. Da der Ort der Sprengung innerhalb des Werkgeländes der Aurubis lag wurde die Werkfeuerwehr für Sicherungsmaßnahmen eingesetzt. Die Sprengung konnte erfolgreich und ohne weiteren Schäden zu verursachen durchgeführt werden. Eingesetzt waren der Kampfmittelräumdienst der Feuerwehr Hamburg, ein Führungsdienst B, ein Gerätewagen mit Schlauchboot, ein Rettungswagen sowie die Werkfeuerwehr der Aurubis mit insgesamt 21 Kräften.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Werner Nölken
Telefon: 040/42851-4021
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: