Feuerwehr Hamburg

FW-HH: Feuerwehr Hamburg sichert gespaltenen Baum gegen Herabfallen auf Mehrfamilienhaus

Hamburg (ots) - Hamburg Poppenbüttel, 12.10.2017, 12.15 Uhr, Droht Gegenstand herabzufallen (DRZF), Stadtbahnstrasse

Die Bewohner eines dreigeschossigen Mehrfamilienhauses informierten über den Notruf 112 die Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg, weil sie festgestellt hatten, dass ein circa 15 Meter hoher Baum infolge der Witterungseinflüsse in der Mitte aufgespalten war und nun Teile auf das Dach des Hauses zu stürzen drohten. Nachdem die ersten Einsatzkräfte die Lage vor Ort erkundet hatten und die Meldung bestätigten, forderte der Einsatzleiter die Höhenrettungsstaffel der Feuerwehr Hamburg und schweres technisches Geräte zur Sicherung der Einsatzstelle an. Acht Bewohner aus den gefährdeten Wohnbereichen mussten vorsorglich evakuiert werden und kamen zwischenzeitlich bei Bekannten unter. Anschließend wurden die abgeknickten und herunterhängenden Äste durch die Höhenretter mit Spanngurten und Seilen gegen Herabfallen gesichert und die Einsatzstelle anschließend den Eigentümern übergeben. Diese hatten mittlerweile eine Spezialfirma zur fachgerechten Beseitigung des Baumes beauftragt. 18 Einsatzkräfte von Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr waren mit einem Gerätekraftwagen, einer Drehleiter, einem Löschfahrzeug, einem Führungsfahrzeug und der Höhenrettungsstaffel vor Ort im Einsatz. Insgesamt wurde die Feuerwehr Hamburg am gestrigen Tag zu 33 wetterbedingten Einsätzen, überwiegend zu Windbruch von Ästen und Bäumen, alarmiert.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Torsten Wesselly
Telefon: 040/42851-4023
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: