Feuerwehr Hamburg

FW-HH: Feuerwehr Hamburg verhindert Wohnungsbrand nach Feuer auf Balkon

Hamburg (ots) - Hamburg-Hausbruch, 18.07.2017, 17.57 Uhr, Feuer (FEU), Groote Wischen

Die Nachbarn eines Mehrfamilienhauses informierten die Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg, weil sie offene Flammen auf dem Balkon einer Wohnung bemerkt hatten. Daraufhin alarmierte ein Disponent der Rettungsleitstelle sofort eine Löschgruppe der Berufsfeuerwehr und die örtlich zuständige Freiwillige Feuerwehr zur Einsatzstelle. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass auf dem Balkon einer Erdgeschosswohnung, eines dreigeschossigen Wohngebäudes, Mobiliar und Dekorationsartikel in Brand geraten waren. Die Flammen des aus bisher ungeklärter Ursache entstandenen Feuers hatte bereits ein offenstehendes Wohnzimmerfenster erreicht. Eine sofort eingeleitete Brandbekämpfung durch einen Trupp unter umluftunabhängigem Atemschutz mit einem C-Rohr konnte die weitere Brandausbreitung ins Gebäude verhindern und das Feuer schnell löschen. Nach Abschluss der Nachlösch- und Belüftungsarbeiten, sowie Kontrolle der betroffenen und der darüber liegenden Wohnung, wurde die Einsatzstelle der Polizei für weitere Ermittlungsarbeiten übergeben. Die Feuerwehr Hamburg war mit insgesamt 16 Einsatzkräften der Feuer- und Rettungswache Süderelbe und der Freiwilligen Feuerwehr Hausbruch vor Ort im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Torsten Wesselly
Telefon: 040/42851-4023
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: