Feuerwehr Hamburg

FW-HH: 07.07.2017, 03.27 Uhr, FEU 2, Brennt Reifenstapel Gustav Adolf Straße Feuerwehr Hamburg löscht brennendes Reifenlager

Hamburg (ots) - Der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg wurde ein Feuer auf dem Gelände einer Autowerkstatt gemeldet. Der ersteintreffende Löschzugführer stellte fest, dass Altreifen auf einem KFZ Werkstattgelände auf einer Fläche von ca. 200m² und 3m Höhe brannten. Auf Grund des ausgedehnten Feuers wurde die Alarmstufe auf FEU 2 erhöht. Die Brandbekämpfung wurde mittels 2B-, 2C- und 2 Schaurohren (1 über Drehleiter) eingeleitet. Wegen der schwierigen Wasserversorgung musste eine Versorgungsleitung über längere Wegstrecke aufgebaut werden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde für die betroffenen Stadtteile mittels Rundfunkdurchsagen und Katwarn die Bevölkerung aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Ferner kam es zu Beeinträchtigungen des Bahnverkehrs Hamburg/Lübeck. Messungen auf Gefahrstoffe im Umfeld waren negativ. Der Busverkehr zwischen Holstenhofweg und Bovestraße wurde eingestellt. Für die Nachlöscharbeiten, die zur Zeit noch andauern, wurde ein Radlader des THW angefordert. Eingesetzt waren 70 Kräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr sowie des THW.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Werner Nölken
Telefon: 040/42851-4021
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: