Feuerwehr Hamburg

FW-HH: 16.02.2017, 16.38 Uhr Feuer Menschenleben in Gefahr, Schedestraße, Hamburger Feuerwehr rettet Bewohner und löscht Mobiliar

Hamburg (ots) - Der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg wurde über Notruf 112 eine starke Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus gemeldet. Vor Ort wurde ein Feuer im 1.OG festgestellt. Eine Person sollte sich noch in der Wohnung befinden. Bei der umgehend eingeleiteten Menschenrettung und Brandbekämpfung unter umluftunabhängigem Atemschutz wurde eine Person gerettet und das Feuer mit einem C-Rohr gelöscht. Im weiteren Einsatzverlauf waren insgesamt 5 Personen rettungsdienstlich zu betreuen, zwei Personen wurden mittels Rettungswagen der Feuerwehr mit Rauchgasintoxikationen in Krankenhäuser befördert. Nach abgeschlossener Brandbekämpfung konnte festgestellt werden, dass in einer Wohnung im 1. OG eine Matratze gebrannt hat. Wohnung und Treppenraum wurden belüftet. Zur Ermittlung der Brandursache ist die Wohnung an die Polizei übergeben worden. Es wurden insgesamt 30 Kräfte der Feuerwehr eingesetzt die mit einem Führungsdienst und einem Löschzug der BF sowie einer Freiwilligen Feuerwehr vor Ort waren. Auf Seiten des Rettungsdienstes wurden 2 Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug der BF eingesetzt.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Werner Nölken
Telefon: 040/42851-4021
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: