PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiakademie mehr verpassen.

10.03.2017 – 12:51

Bundespolizeiakademie

BPOL-AKAD: E-Learning Kongress der Bundespolizei in Eschwege vom 14. bis 16. März 2017

Eschwege (ots)

Die Bundespolizei möchte im Bereich der Aus- und Fortbildung neue Wege gehen und das E-Learning als festen Bestandteil etablieren.

Um diesem anspruchsvollen Ziel wieder ein Stück näher zu kommen, findet in Eschwege vom 14. bis zum 16. März 2017 der erste E-Learning Kongress der Bundespolizei statt. Unter Beteiligung mehrerer europäischer Polizeien, der europäischen Grenzschutzagentur Frontex, Landespolizeien, Bundeskriminalamt und einiger Universitäten sollen die Chancen und Risiken der elektronischen Wissensvermittlung erörtert werden.

Eine solche E-Learning-Fachtagung gab es erstmals im Februar 2016 beim Fortbildungsinstitut der Bayerischen Polizei (BPFI) Ainring.

Im Mittelpunkt des dreitägigen Kongresses in Eschwege stehen vor allem diverse Fachvorträge, Workshops und der Erfahrungsautausch zwischen Vertretern vom Bund, den Ländern, ausländischen Kooperationspartnern und Universitäten. Die Veranstaltung ist ein weiterer Meilenstein, um Synergieeffekte zu nutzen und E-Learning als modernes und anerkanntes Werkzeug der polizeilichen Aus- und Fortbildung zu implementieren.

Für die Bundespolizei geht es vorrangig darum, mit den anderen Behörden zu kooperieren, gute Anregungen und Erkenntnisbausteine mitzunehmen, um die Entwicklung voranzutreiben.

Der Kongress beginnt am 14. März 2017 um 13:30 Uhr in der Stadthalle Eschwege.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiaus- und -fortbildungszentrum Eschwege
Öffentlichkeitsarbeit
PHK Christian Hilmes
Telefon: +49 (0) 5651 301-6110
E-Mail: bpolafz.eschwege.ekongress@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiakademie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Eschwege
Weitere Storys aus Eschwege