Regionalleitstelle Nord

RLS NORD: Umfangreiche Suchaktion nach Verkehrsunfall

Harrislee (ots) - (do) Ein Verkehrsunfall auf der B 201 zwischen Schwesing und Wester-Ohrstedt (Kreis NF) führte gestern Abend zu einer umfangreichen Suchaktion: Zeugen hatten zuvor gemeldet, dass sich der Fahrer eines Pkw mit seinem Fahrzeug überschlagen und sich verletzt von der Unfallstelle entfernt habe.

Um 20:48 Uhr wurden Polizei und Rettungsdienst entsprechend alarmiert. Kurz darauf fanden Einsatzkräfte das verlassene Unfallfahrzeug in Höhe Schwesing. Es hatte den Seitenstreifen aufgewühlt und dadurch die Straße auf einer Länge von etwa 15 Metern verschmutzt. Die Feuerwehr musste die Straße daraufhin zunächst einmal voll sperren.

Ferner wurde berichtet, dass der Fahrer des Wagens die Unfallstelle trotz möglicher Kopfverletzungen verlassen habe. Polizei und Feuerwehr starteten daraufhin eine umfangreiche Suche nach dem Verunglückten.

Dabei kamen der Rettungshubschrauber "Christoph 42", Feuerwehren aus Schwesing und Husum, mehrere Streifenwagenbesatzungen, Suchhunde der Rettungshundestaffel Schleswig und der Polizei sowie eine Wärmebildkamera zum Einsatz.

Nachdem eine rund dreistündige Suche zunächst ergebnislos blieb, führten Zeugenhinweise schließlich zur Auffindung des mutmaßlichen Pkw-Fahrers. Eine Atemalkoholüberprüfung ergab, dass dieser zum Unfallzeitpunkt stark alkoholisiert gewesen sein dürfte. Ihm wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen.

Ein Rettungswagen brachte den Verletzten zur medizinischen Behandlung in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Gegen den 28-jährigen Beschuldigten wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Kooperative Regionalleitstelle Nord (Polizei)
Telefon: 0461/99930230
E-Mail: harrislee.rls@polizei.landsh.de

Original-Content von: Regionalleitstelle Nord, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Regionalleitstelle Nord

Das könnte Sie auch interessieren: