Bundespolizeiinspektion Offenburg

BPOLI-OG: Bahnunfall auf Schwarzwaldbahn - Sieben Fahrgäste verletzt

verkeilte Puffer von Steuerwagen und Reisezugwagen

Ohlsbach (ots) - Heute Mittag gegen 12:05 Uhr kam es auf der Schwarzwaldbahn, Höhe Ohlsbach, zum Unfall eines Regionalzuges mit sieben Verletzten.

Aufgrund Bauarbeiten kann die zweigleisige Strecke derzeit nur eingleisig im Gleiswechselbetrieb befahren werden. Beim Überfahren einer Weiche prallten die Puffer des ersten und zweiten Reisezugwagens stark aufeinander und verkeilten sich. Infolge des Aufpralls wurden sieben Fahrgäste verletzt. Laut Auskunft des Rettungsdienstes erlitten diese Verletzungen an der Halswirbelsäule und Gehirnerschütterungen. Alle Verletzten wurden durch das DRK ärztlich versorgt und ins Klinikum Offenburg verbracht.

Der Zug wurde evakuiert und die 237 Reisenden wurden mit Bussen zum Bahnhof Offenburg gefahren. Unter den Reisenden befanden sich u.a. auch drei Schulklassen.

Die Bundespolizei Offenburg ermittelt derzeit noch den genauen Unfallhergang.

Um 15:00 Uhr hatte der Zug die Unfallstelle in Richtung Offenburg verlassen, die Strecke war ab 16:00 Uhr wieder befahrbar.

Am Einsatz waren insgesamt 94 Einsatzkräfte von Bundespolizei, Landespolizei, Feuerwehr und Rettungsdienst beteiligt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg
Dieter Hutt
Telefon: 0175/1872829
E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: