Bundespolizeidirektion Stuttgart

BPOLD S: Gemeinsame Pressemitteilung des Böblinger Kunstvereins und der Bundespolizeidirektion Stuttgart

Foto Kunstausstellung Undercover

Böblingen (ots) - Kunstausstellung UNDERCOVER vom 21. Mai bis 10. August 2015 in der Bundespolizeidirektion Stuttgart, Wolfgang-Brumme-Allee 52, 71034 Böblingen

Im Jahr 2012 fanden sich der Kunstverein für Stadt und Landkreis Böblingen e. V. und die Bundespolizeidirektion Stuttgart zusammen, um eine polizeiinterne Ausstellung in der Wildermuth-Kaserne zu organisieren: Ergebnis war die SPURENSUCHE, eine Schau mit Arbeiten von 20 Künstlermitgliedern des Kunstvereins. Das Interesse seitens der Bundespolizei und die Begeisterung des Kunstvereins waren so überwältigend, dass die Zusammenarbeit fortgeführt wurde. 2013 fand die Schau ihre Fortsetzung in der RASTERFAHNDUNG - mit 27 teilnehmenden Künstlern -, gefolgt von TATORT, eine nunmehr schon »einschlägige« Schau mit 25 Protagonisten.

Am 21. Mai 2015 findet nun die Eröffnung der »4. Ausstellung Wildermuth-Kaserne« unter dem Titel UNDERCOVER statt. Dr. Günter Baumann, 2. Vorsitzender und Ausstellungsleiter des Kunstvereins, wird die Einführungsrede halten. Diesmal sind zwei Dutzend Künstler vertreten, die den kompletten Flur eines Seitenflügels des Gebäudes mit seinem durchaus eigenwilligen Charme bespielen. Das Thema weckt freilich Assoziationen an verdeckte Ermittlungen, die uns teils unheimlich, teils aufgrund ihrer Aktivitäten im Verborgenen schlicht unbekannt sind, nimmt allerdings tatsächlich und naheliegenderweise Bezug auf die Vorgängerausstellungen RASTERFAHNDUNG, SPURENSUCHE und TATORT - die Örtlichkeit ist zu verlockend, als dass man den Faden nicht weiterspinnen sollte.

Die Bandbreite der Bearbeitungen reicht von der 'Undercover'-Situation allgemein bis zur Auseinandersetzung mit genau jenem Themenkreis, der schon die Vorgängerausstellungen bestimmte: Fahndung, Spurensuche und Tatortrecherche. Die inhaltlichen wie formalen Freiheiten, die sich zwischen den Eckpunkten tummeln, sind zahlreich. Technisch umspannt die Ausstellung Malerei, Fotografie und Grafik genauso wie Plastik und Installation. Die Künstler haben sich den geheimnisvollen Machenschaften des Undercover-Einsatzes mal drastisch-realistisch, mal reflektiert hintergründig und gewitzt oder auch mal abstrakt genähert.

Die teilnehmenden KünstlerInnen der Undercover-Präsentation sind: Stehanie Brachtl, Regina Brenner, Maks Dannecker, Silvia Esslinger, Ulrike Gotowicz, Almut Gunia, Ulrike Haus, Gesine Hensler, Barbara Holder-Steegmüller, Klaus Kugler, Marius Müller, Brigitte Nowatzke-Kraft, Annette Rappold, Gudrun Renner, Vera Reschke, Elisabeth Röder, Ines Scheppach, Elena Schmidt, Sabine Schmidt, Christl Schneider, Brigitte Staub, Carola von Gera, Iris Caren von Württemberg, Petra Wenski-Hänisch.

Rückfragen bitte an:

Dr. Günter Baumann
2. Vorsitzender Böblinger Kunstverein
Presse-/Ausstellungsleiter
Altes Amtsgericht - Künstlerhaus Böblingen
Schlossberg 11, 71032 Böblingen
E-Mail: baumann@kunstvereinbb.de
Tel.: 07156-29311 (privat)
Handy: 0157-31962332 (privat)
www.kunstvereinbb.de
www.facebook.com/kunstvereinbb

Bundespolizeidirektion Stuttgart
Christian Then-Eck
Telefon: +49 (0)7031/2128 1015
E-Mail: presse.stuttgart@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: