Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

01.03.2019 – 13:42

Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main

BPOLD FRA: Freund und Lebensretter am Flughafen Frankfurt

Frankfurt/Main (ots)

Dem umsichtigen Einschreiten der Bundespolizei verdankt ein herzkranker Deutscher vermutlich sein Leben. Als der 75-Jährige am frühen Morgen des 28. Februars vor der zentralen Luftsicherheitskontrolle im Flugsteig A urplötzlich zusammenbricht, leisten ihm dort eingesetzte Bundespolizisten umgehend erste Hilfe. Der Mann ist zunächst bewusstlos und die Beamten alarmieren den Rettungsdienst. Als die Polizisten im weiteren Verlauf keinen Puls und keine Atmung mehr bei ihm feststellen können, beginnen sie sofort mit der Reanimation. Noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte gelingt es ihnen, den Reisenden mit Hilfe eines Defibrillators ins Leben zurückzuholen. Nachdem das eingetroffen Rettungsteam ihn stabilisieren kann, wird der Mann in das Universitätsklinikum Frankfurt am Main eingeliefert. Mittlerweile befindet sich der Mann auf dem Weg der Besserung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Michael Moser
Telefon: 069/3400 4011
E-Mail: presse.flughafen.fra@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell