Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main

BPOLD FRA: Rauchender Rucksack sorgt für Schreckmoment

Rauchender Rucksack sorgt für Schreckmoment

Frankfurt/Main (ots) - Am frühen Morgen, gegen 06:30 Uhr, des 18. Mai sorgte ein Knallgeräusch und eine starke Rauchentwicklung in einem Rucksack an einer Luftsicherheitskontrollstelle am Frankfurter Flughafen für einen Schreckmoment.

Reisende im Bereich B des Terminal 1 entfernten sich umgehend vom Ereignisort und die Bundespolizei sperrte den Gefahrenbereich ab. Die weiteren polizeilichen Maßnahmen mit Hilfe des Entschärferteams konnten schnell eine Entwarnung herbeiführen. Es stellte sich heraus, dass eine Fehlfunktion bei einer E-Zigarette im Rucksack eines philippinischen Reisenden ursächlich für den Knall und die Rauchentwicklung war. Das Boarding in diesem Bereich wurde aus Sicherheitsgründen für abgehende Flüge zunächst unterbrochen. Durch diesen Zwischenfall wurde niemand verletzt. Zu keinem Zeitpunkt bestand eine Gefahr für die Passagiere, den Luftverkehr und anwesende Mitarbeiter.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main
Reza Ahmari
Telefon: 0172/5679084
E-Mail: presse.flughafen.fra@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: