Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

LPI-EF: Wer kennt diesen Mann?

Erfurt (ots) - Nach einem sexuellen Übergriff an einer 24-Jährigen fahndet die Erfurter Kriminalpolizei nach ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

21.01.2019 – 12:39

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Hauptbahnhof Halle - 40-Jähriger mit Haftbefehl gestellt

Halle (ots)

Am 21. Januar 2019, gegen 01:00 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei im Hauptbahnhof Halle einen 40-jährigen Mann. Die fahndungsmäßige Überprüfung seiner Personalien im Datenbestand der Polizei ergab, dass gegen den Mann ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Halle und eine Aufenthaltsermittlung der Staatsanwaltschaft Hannover vorlag. Der 40-Jährige wurde wegen Diebstahlshandlungen im November 2017 durch das Amtsgericht in Halle zu einer Strafe von 1500 Euro oder 150 Tagen Ersatzfreiheitsstrafe verurteilt. Der Mann zahlte weder die geforderte Geldstrafe, noch stellte er sich dem Strafantritt. So erging zum Jahresbeginn 2019 der Haftbefehl durch die Staatsanwaltschaft Halle. Da der Verhaftete auch heute die Geldstrafe nicht begleichen konnte, wurde er durch die Bundespolizisten in die Justizvollzugsanstalt Halle gebracht. Hier wird er die nächsten 150 Tage verbleiben müssen. Die Staatsanwaltschaft Hannover wurde über den vorerst neuen Aufenthaltsort des Mannes unterrichtet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell