Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Alkoholisierter Mann mit Reizstoffsprühgerät und Drogen beleidigt Bundespolizisten und leistet Widerstand

Halle (ots) - Der persönliche Ärger über einen nicht funktionsfähigen Fahrausweisautomaten brachte einen 19-jährigen Mann noch viel mehr Ärger ein: Er sprach am Dienstag, dem 30. Oktober 2018, gegen 13.50 Uhr, auf dem Hauptbahnhof Halle, Bahnsteig 10 eine Streife der Bundespolizei auf den defekten Automaten an. Die Streife zeigte ihm mit verschiedenen Vorschlägen auf, wo er weiterhin einen Fahrschein erwerben kann. Dies missfiel dem 19-Jährigen jedoch und er machte seinen Ärger Luft, indem er die Bundespolizisten mit ehrverletzenden Worten massiv beleidigte. Daraufhin stellten die eingesetzten Kräfte die Identität des Mannes fest und fanden dabei auch ein nicht zugelassenes Reizstoffsprühgerät. Für die sich daraus ergebenen weiteren polizeilichen Maßnahmen nahmen die Bundespolizisten den Mann mit zur Dienststelle. Mit dieser polizeilichen Maßnahme war er allerdings nicht einverstanden. Er sperrte sich dagegen, trat einen Bundespolizisten gegen das Schienbein, führte unkontrollierte Schläge in Richtung der Einsatzkräfte aus und beleidigte sie weiter. Im Bundespolizeirevier angekommen, stellten die Polizisten in den Sachen des 19-Jährigen noch eine geringe Menge Cannabis fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,48 Promille. Sein gesamtes Gebaren bringt ihn nun einige Anzeigen ein: Verstöße gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz, Beleidigungen, eine Körperverletzung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: