Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl: 36-Jähriger Fahrradfahrer überquert unerlaubt die Gleise und wird durch Staatsanwaltschaft gesucht

Stendal (ots) - Am Freitag, dem 07. September 2018 fiel einer Streife der Bundespolizei gegen 15.00 Uhr ein Mann auf, der mit seinem Fahrrad die Gleise vom Bahnsteig 2 auf Bahnsteig 1 unerlaubt überquerte. Die Bundespolizisten sprachen ihn auf sein lebensgefährliches Fehlverhalten an, belehrten ihn und teilten ihn mit, dass er damit eine Ordnungswidrigkeit begangen hat, die ihn 25 Euro Verwarngeld kostet. Der 36-Jährige war sofort gewillt, dass Bußgeld zu zahlen. Die fahndungsmäßige Überprüfung seiner Personalien im Datenbestand der Polizei gerab, dass er durch die Staatsanwaltschaft Stendal per Vollstreckungshaftbefehl gesucht wurde. Demnach hatte ihn das Amtsgericht Stendal im April dieses Jahres wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln zu einer Geldstrafe von 600 Euro oder einer Ersatzfreiheitsstrafe von 60 Tagen verurteilt. Da er weder die Gelstrafe zahlte, noch sich seinem Strafantritt stellte, erging der Haftbefehl. Dementsprechend nahmen die Bundespolizisten den Mann fest. Ihm gelang es, die 600 Euro aufzutreiben. Nachdem er die Geldstrafe zahlte, konnte er die Dienststelle um 17.15 Uhr wieder als freier Mann verlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: