Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

POL-OG: Appenweier, Nesselried - Lamm verendet, Zeugen gesucht

Appenweier (ots) - Wie den Beamten des Polizeipostens Appenweier am heutigen Vormittag gemeldet wurde, halten ...

30.07.2018 – 14:30

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Glück im Unglück: 30-jähriger, alkoholisierter Mann kollidiert mit ausfahrendem Zug

Weißenfels (ots)

Auf seinem Schutzengel konnte sich am Sonntag, den 29. Juli 2018 ein 30-jähriger Mann verlassen: Er befand sich gegen 18.30 Uhr in einem alkoholisierten Zustand auf Bahnsteig 3/4 des Bahnhofes Weißenfels. Der Mann schwankte so stark, dass er gegen einen ausfahrenden Zug prallte. Dabei stürzte er auf den Bahnsteig und zog sich mehrere Schürfwunden am Kopf zu. Das Zugpersonal eines weiteren Zuges leistete erste Hilfe und informierte die Notfallleitstelle der Bahn. Diese wiederum rief den Rettungsdienst an und setzte die Bundespolizei über den Sachverhalt in Kenntnis. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Trotz seiner Verletzungen hatte der Mann noch Glück im Unglück. Aufgrund seines alkoholisierten Zustandes und seines Verhaltens hätte er diese Aktion auch mit dem Leben bezahlen können. Aufgrund des aktuellen Sachverhaltes weist die Bundespolizei erneut mit Nachdruck darauf hin, die weiße Linie auf der Bahnsteigkante zu beachten und diese bei vorbeifahrenden Zügen nicht zu überschreiten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Magdeburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung