Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Betrunkene 34-Jährige beleidigt und kneift Reisende und tritt einem Hund gegen den Kopf

Halle (ots) - Am 02.07.2018, gegen 21:15 Uhr wurde die Bundespolizei am Hauptbahnhof Halle von einem Mann aus einer Regionalbahn darüber informiert, dass er und seine zwei Begleiterinnen von einer betrunkenen Frau arg belästigt werden. Eine Streife der Bundespolizei begab sich zu der aus Weißenfels kommenden Regionalbahn auf dem Hauptbahnhof Halle und stellte die betrunkene 34-Jährige. Folgendes gaben die Geschädigten, ein 44-jähriger Mann und seine 23- und 43-jährigen Begleiterinnen an. Die Betrunkene soll ohne Grund im Zug angefangen haben, die drei mit ehrverletzenden Worten zu beleidigen. Als sei das nicht genug, ging sie auch körperlich auf die drei los. Dabei gelang es ihr, die 43-Jährige zu kneifen. Zusätzlich trat die Täterin einem mitgeführten Hund der drei gegen den Kopf. Die Betroffenen und die betrunkene Frau wurden mit auf die Wache der Bundespolizei am Hauptbahnhof Halle genommen. Hier wurde bei der 34-Jährigen ein Atemalkoholwert von 2,86 Promille gemessen. Nach den polizeilichen Maßnahmen konnten alle Beteiligten die Wache verlassen. Glücklicherweise wurden niemand ernsthaft körperlich verletzt. Die 34-jährige Täterin wird nun Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Beleidigung erhalten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: