Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: 22-Jähriger mit zwei Haftbefehlen festgenommen

Magdeburg (ots) - Am 28.06.2018, gegen 13:00 Uhr kontrollierten Bundespolizisten auf dem Hauptbahnhof in Magdeburg einen 22-Jährigen. Bei der Überprüfung seiner Personalien im Datenbestand der Polizei, stellte sich heraus, dass gegen den Mann zwei Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Magdeburg vorlagen. Wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte in Tateinheit mit Beleidigung wurde er im Oktober 2016 zu einer Strafe von 40 Tagen Ersatzfreiheitsstrafe oder der Zahlung von 400 Euro verurteilt. Davon hatte er noch eine Restersatzfreiheitsstrafe von 15 Tagen zu verbüßen oder eine Zahlung von 150 Euro zu leisten. Dieser Strafvollstreckung entzog er sich. Der zweite Haftbefehl gegen ihn lag vor aufgrund einer Verurteilung wegen des Erschleichens von Leistungen in drei Fällen, ebenfalls vor dem Amtsgericht Magdeburg. In diesem Fall wurde er im August 2017 zu einer Ersatzfreiheitsstrafe von 45 Tagen oder der Zahlung von 450 Euro verurteilt. Da er sich auch hier der Strafvollstreckung entzog, wurde gegen ihn ein Haftbefehl erstellt. Da der junge Mann die Strafen nicht zahlen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt nach Burg verbracht. Hier wird er nun die nächsten 60 Tage verbleiben müssen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: