Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

13.06.2018 – 15:07

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Auszeichnung für Zivilcourage - Bundespolizei bedankt sich bei resoluter Zeugin

  • Bild-Infos
  • Download

Magdeburg (ots)

Am 01. Juni 2018 kam es zu einer Raubstraftat in einer Regionalbahn auf der Strecke zwischen Bernburg und Magdeburg. Dabei wurde ein 14-jähriger Junge durch einen bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretenen 46-Jährigen geschlagen. Zuvor forderte der Mann den Jugendlichen auf, ihn Bargeld und eine Kette zu übergeben. Der Aufforderung kam der Junge nicht nach, woraufhin der Täter zuschlug. Damals gingen zwei resolute Zeuginnen dazwischen und verhinderten noch schlimmeres. Eine der beiden Frauen nahm für den heutigen Tag, den 13. Juni 2018, die Einladung der Bundespolizei an und kam in die Dienststelle. Frau B. schilderte den Sachverhalt nochmals aus ihrer Sicht. Sie zog den Jungen damals von dem Täter weg und verbrachte ihn in einen anderen Waggon. Anschließend informierte sie telefonisch die Polizei. Eine Streife der Bundespolizei konnte daraufhin schnell reagieren und übernahm den Mann nach Ankunft des Zuges im Hauptbahnhof Magdeburg. Für Frau B. war ihr Eingreifen selbstverständlich. Für dieses couragierte Verhalten bedankte sich der Inspektionsleiter der Bundespolizeiinspektion Magdeburg, Dr. Alexander Schmelzer, ausdrücklich bei ihr und verlieh ihr für diese beispielhafte Tat die "Urkunde für Zivilcourage" sowie ein kleines Präsent.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: 0391-56549-505
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Magdeburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung