Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Nach körperlicher Auseinandersetzung: Einschreitender Bundespolizist wird beleidigt

Magdeburg (ots) - Am Sonntag, den 06. Mai 2018 hatte ein 32-jähriger Mann gegen 16.10 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz zunächst eine verbale Auseinandersetzung mit einem 59-Jährigen. Anschließend stieß er den Geschädigten mit beiden Händen in den Brustbereich, so dass dieser mit voller Wucht an das Wartemodul einer Straßenbahnhaltestelle fiel. Glücklicherweise verletzte er sich dabei nicht. Ein Bundespolizist, der den Vorfall bemerkte, begab sich mit seiner Streifenpartnerin zum Ereignisort und wurde dort von dem 32-jährigen Täter mehrfach mit ehrverletzenden Worten beleidigt. Der Beschuldigte wurde für alle weiteren polizeilichen Maßnahmen mit zur Dienststelle genommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,15 Promille. Den Mann erwarten Strafanzeigen wegen Körperverletzung sowie Beleidigung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: 0391-56549-505
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: