Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Magdeburg mehr verpassen.

26.01.2018 – 13:23

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Bundespolizei nimmt Belästiger in Halle vom ICE

München Halle (ots)

Am 25.01.2018, gegen 17:05 Uhr wurde die Bundespolizei am Hauptbahnhof Halle von zwei Zugbegleiterinnen eines Intercity Express aus München um Hilfe gebeten. An Bord hatten die beiden Frauen einen 41-jährigen Mann der in München eingestiegen ist, jedoch keine Fahrkarte vorweisen konnte und auch nicht bereit war seine Personalien für die Erstellung einer Fahrpreisnacherhebung anzugeben. Stattdessen belästigte er in der Bahn verbal mehrere Reisende, rauchte Zigaretten und ließ sich in der 1.Klasse des Zuges nieder. Mehrfacher Aufforderungen der Zugbegleiterinnen zum Verlassen des Zuges kam er nicht nach. Seine Fahrt war dann jedoch in Halle zu Ende. Eine Streife der Bundespolizei forderte ihn auf auszusteigen. Sich der polizeilichen Maßnahmen plötzlich bewusst, reagierte er nun kooperativ. Die Beamten stellten bei ihm einen Atemalkoholwert von 0,59 Promille fest. Der 41-Jährige wird sich nun wegen Beleidigung und wegen des Erschleichens von Leistungen verantworten müssen. Durch sein Verhalten hatte der nach Berlin fahrende Intercity Express eine Verspätung von neun Minuten. Drei nachfolgende Züge verspäteten sich um 17 Minuten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Chris Kurpiers
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
E-Mail: chris.kurpiers@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg