Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: 19-Jährige begeht Hausfriedensbruch und beleidigt Bundespolizisten

Magdeburg (ots) - Am Samstag, dem 13. Januar 2018 fiel einer Streife im Hauptbahnhof Magdeburg gegen 20.15 Uhr eine junge Frau auf. Da bekannt war, dass die 19-Jährige ein Hausverbot für den Hauptbahnhof hatte, wurde sie angesprochen und kontrolliert. Sie hatte keine Reiseabsichten, sondern wollte sich mit diversen Kumpels im Hauptbahnhof treffen. Die Bundespolizisten wiesen sie auf das Hausverbot hin. Das interessierte sie allerdings nicht im Geringsten. Die Bundespolizisten beanzeigten sie daher wegen Hausfriedensbruch. Zudem sprachen sie ihr einen Platzverweis für den Hauptbahnhof aus. Damit war sie nicht einverstanden und begann, die Bundespolizisten mit ehrverletzenden Worten zu beleidigen. Dieses Verhalten bringt ihr eine zweite Strafanzeige wegen Beleidigung ein. Den Hauptbahnhof musste sie dennoch verlassen und ihre Freizeitaktivität auf einen anderen Ort verlegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Romy Gürtler
Telefon: 0391-56549-505
E-Mail: romy.guertler@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: