Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Magdeburg

23.11.2017 – 13:00

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Klassenausflug gestrichen - 14-Jähriger randaliert am Bahnhof Schönebeck (Elbe)

Schönebeck (Elbe) (ots)

Am heutigen Morgen, dem 23.11.2017, gegen 09:12 Uhr fuhren Beamte der Bundespolizei aufgrund eines Bürgerhinweises mit Blaulicht den Bahnhof Schönebeck (Elbe) an. Ein besorgter Bürger meldete, dass mehrere Jugendliche an dem Bahnhof randalieren würden. Als die Beamten am Tatort ankamen, trafen sie auf mehrere Jugendliche, die aufgrund einer anstehenden Klassenfahrt auf dem Bahnhof warteten. Die wohl zu lange Wartezeit trieb einen 14-Jährigen dann dazu, sich eine in der Nähe befindliche Warnbake zu nehmen und damit auf die Glasscheiben des Gebäudes am Bahnhof Schönebeck einzuschlagen. Dabei wurden mehrere Glasscheiben zerstört. Die Bundespolizisten stellten den jungen Randalierer.

Neben Regressforderungen des Gebäudeeigentümers wird der 14-Jährige auch einen Strafanzeige wegen Sachbeschädigung erhalten. Eine Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt. Eine Fahrt mit seinen Mitschülern nach Magdeburg ins Kino wurde ihm nach seiner Tat durch die Leitung der Klasse verwehrt. Die Bundespolizisten übergaben ihn an seine Erziehungsberechtigten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Chris Kurpiers
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
E-Mail: chris.kurpiers@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg