Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Ins Gesicht gespuckt - 32-Jähriger beleidigt Sicherheitsmitarbeiter der Bahn und Zugbegleiterin

Magdeburg/Stendal (ots) - Am Montag, dem 02. Oktober 2017 nutzte ein 32-Jähriger gegen 20.50 Uhr eine Regionalbahn von Magdeburg nach Stendal. Er hatte einen gültigen Fahrschein bei sich, mit dem er bis zum Hauptbahnhof Stendal fahren konnte. Allerdings wollte er den Zug unentgeltlich weiter bis Stendal-Stadtsee nutzen. Dies lehnte die Zugbegleiterin ab. Daraufhin reagierte der Reisende zunehmend aggressiv. Er beschimpfte sowohl die 46-jährige Zugbegleiterin, als auch zwei sich ebenfalls im Zug befindliche Sicherheitsmitarbeiter der Bahn mit ehrverletzenden Worten. Zudem bespuckte er die 32- und 41-jährigen Sicherheitsmitarbeiter und traf Beide im Gesicht. Die Zugbegleiterin verwies den Mann am Hauptbahnhof Stendal aus dem Zug. Die Sicherheitsmitarbeiter setzten das Hausrecht durch und übergaben den Mann an die Bundespolizei. Auch gegenüber den eingesetzten Bundespolizisten verhielt sich der Mann verbal sehr aggressiv. Er schlug gegen eine Tür sowie diverse Wände und schrie herum. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,58 Promille. Dem bereits polizeilich in Erscheinung getreten Mann erwarten nun mehrere Strafanzeigen wegen Beleidigung und Körperverletzung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Romy Gürtler
Telefon: 0173-2830071
E-Mail: romy.guertler@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: