Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Nach Fahrtausschluss: Mann ohne Fahrkarte bewarf Zug mit Steinen

Blankenheim (ots) - Am Donnerstag, dem 21. September 2017 wurde die Bundespolizei in Halle gegen 22.00 Uhr über eine Sachbeschädigung an einem Zug informiert. Zuvor schloss eine Zugbegleiterin zwei Männer am Bahnhof Blankenheim von der Weiterfahrt aus. Die beiden Reisenden befanden sich in einem Regionalexpress, der von Sangerhausen nach Halle fuhr und führten keine gültigen Fahrausweise bei sich. Der Zugbegleiter einer Regionalbahn, die von Halle nach Nordhausen fuhr, verweigerte den 17- und 21-jährigen Männern anschließend aufgrund der fehlenden Fahrscheine ebenfalls die Mitnahme. Daraufhin bewarf der 21-Jährige die Bahn mit mehreren Steinen und beschädigte dabei zwei Fensterscheiben. Glücklicherweise kamen keine Personen zu Schaden. Eine Streife der Landespolizei unterstützte die Bundespolizei vor Ort. Sie identifizierten die beiden Männer. Die Bundespolizei erstellte zwei Strafanzeigen wegen Leistungserschleichung. Weiterhin wird gegen den 21-Jährigen wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Romy Gürtler
Telefon: 0391-56549-505
E-Mail: romy.guertler@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: