Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Gefährliche Körperverletzung am Hauptbahnhof Halle

Halle (ots) - Am 20.07.2017, gegen 00:05 Uhr wurde eine Streife der Bundespolizei auf dem Hauptbahnhof Halle auf eine Schlägerei aufmerksam. Sofort eilten sie zum Tatort. Zwei Männer im Alter von 29 und 35 Jahren gerieten verbal so sehr aneinander, dass der Streit in einer körperlichen Auseinandersetzung endete. Hierbei schlug der 29-Jährige dem 35-Jährigen eine Flasche mitten in das Gesicht, so dass bei dem Geschlagenen eine fünf Zentimeter große Platzwunde entstand. Der Verletzte reagierte darauf, indem er den 29-Jährigen in den Schwitzkasten nahm und ihn an dessen Kopf mit seinen Knien traktierte. Die Bundespolizisten trennte die Männer voneinander und forderten sofort einen Rettungswagen an. Aber behandeln lassen wollte sich keiner der Beiden. Erst als die Frau des 35-Jährigen ihren Mann vom Bahnhof abholte, willigte er in eine ärztliche Behandlung ein. Beide Männer waren alkoholisiert. Die Bundespolizei wird nun Strafanzeigen gegen die Männer wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung fertigen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Chris Kurpiers
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
E-Mail: chris.kurpiers@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: