Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BI: Bitte um Mithilfe bei Fahndung nach Täter-Duo

Bielefeld (ots) - HC/ Bielefeld-Brake- Bereits am Freitag, den 07.12.2018, erpressten zwei Täter von einem ...

POL-PB: Brennendes Auto macht sich selbständig

Paderborn (ots) - (mb) Beim Brand eines Autos auf dem Parkplatz an der Florianstraße hat ein beherzt ...

POL-SE: Elmshorn - 17-Jährige weiterhin vermisst

Bad Segeberg (ots) - Der aktuelle Aufenthaltsort der seit gestern Morgen vermissten Jugendlichen aus dem ...

18.07.2017 – 13:14

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Haftbefehl gegen 23-Jährigen

Molauer Land,Naumburg,Wunsiedel (ots)

Weil er sich dem Strafantritt und einer erneuten Strafverhandlung entzog, klingelten Bundespolizisten heute am 18.07.2017, gegen 09:00 Uhr an der Wohnung eines 23-Jährigen im Molauer Land und nahmen ihn fest. Zum einen wurde der junge Mann im November des vergangenen Jahres durch das Amtsgericht Naumburg wegen des Erschleichens von Leistungen zu einer Ersatzfreiheitsstrafe von 60 Tagen oder der Zahlung von 900 Euro verurteilt und zum anderen führte das Amtsgericht in Wunsiedel gegen ihn ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz. Der 23-jährige Mann wird sich nun Beidem stellen müssen. Seine Haftstrafe wegen des Erschleichens von Leistungen wird er in der Jugendanstalt in Raßnitz absitzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Chris Kurpiers
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
E-Mail: chris.kurpiers@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Magdeburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg