Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Magdeburg

01.05.2017 – 17:16

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Resümee der Bundespolizei nach Demonstrationsgeschehen in Halle

Halle (ots)

Am Montag, dem 01. Mai 2017 fanden mehrere versammlungsrechtliche Veranstaltungen in Halle statt. Dazu nutzen fast 1.000 Veranstaltungsteilnehmer der verschiedenen Lager die Deutsche Bahn, um nach Halle an- und abzureisen. Die An- und Rückreisen verliefen weitestgehend störungsfrei. Im Hauptbahnhof Halle kam es zu einigen Vergehen, die durch die Bundespolizei beanzeigt wurden: Ein 34-Jähriger hatte mehrere verfassungsfeindliche Symbole auf seinen Nacken tätowiert und offen getragen. Ein 51-jähriger Mann beleidigte eingesetzte Bundespolizisten mit ehrverletzenden Worten. Weiterhin wurde ein 17-Jähriger mit diversen Vermummungsgegenständen festgestellt. In einem Zug aus Richtung Eisenach fand eine Reinigungskraft insgesamt 14 nicht zugelassene Feuerwerkskörper sowie eine Sprühflasche mit CS-Gas. Zudem wurde auf der Bahnhofstoilette ein Butterflymesser festgestellt. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Im Einsatz befanden sich 205 Bundespolizisten aus Sachsen-Anhalt und Sachsen. Zudem kam ein Polizeihubschrauber zum Einsatz

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Romy Gürtler
Telefon: 0173-2830071
E-Mail: romy.guertler@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell