Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Bundespolizei stellt Jugendliche mit Drogen

Magdeburg (ots) - Bereits am 17.06.2016, gegen 19:10 Uhr stellten Bundespolizisten in Magdeburg am Hauptbahnhof vier Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren. Das 16-jährige Mädchen und die drei Jungen hatten sich unbefugt auf Bahngelände aufgehalten, als eine Streife der Bundespolizei auf sie aufmerksam wurde. Bei Erkennen der Bundespolizisten flüchteten die Jugendlichen zunächst, wurden aber gestellt. Auf Nachfrage gaben sie an, gerade Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Bei der Durchsuchung eines mitgeführten Rucksackes der Jugendlichen fanden die Beamten mehrere szenetypische Tütchen mit circa vier Gramm Betäubungsmitteln, vermutlich Marihuana. Weiterhin befanden sich in dem Rucksack noch weitere leere szenetypische Tütchen zum Transport von Betäubungsmitteln, eine Feinwaage und 130 Euro in kleinen Scheinen. Letzteres mehrte den Verdacht, dass die Jugendlichen mit Drogen handelten. Das Mädchen und die Jungen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Sie erhalten Strafanzeigen wegen mehrerer Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Chris Kurpiers
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
E-Mail: chris.kurpiers@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: