Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Magdeburg

07.04.2016 – 14:18

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Pensionär am Bahnübergang eingeschlossen

Braschwitz (ots)

Am Mittwoch, den 06. April 2016 befuhr ein 82-jähriger Mann gegen 09.50 Uhr mit seinem Auto den Bahnübergang in Braschwitz während des Schließvorganges der Bahnschranken. Dabei touchierte er den ersten und rammte den zweiten Schrankenbaum. Somit wurde das Fahrzeug auf dem Bahnübergang eingeschlossen. Ein herannahender Personenzug konnte aufgrund des geistesgegenwärtigen Befehls eines anwesenden Mitarbeiters der Deutschen Bahn eine Notbremsung einleiten und kam rechtzeitig zum Stehen. Daher kam es zu keinen Personenschäden. Am Fahrzeug des Pensionärs entstand ein erheblicher Sachschaden. Die Strecke war 33 Minuten gesperrt. Aufgrund dieses Sachverhaltes möchte die Bundespolizeiinspektion Magdeburg erneut auf die Gefahren im Bahnverkehr hinweisen. Noch immer ereignen sich jedes Jahr in Deutschland schwere Unfälle an Bahnübergängen. Jeder 4. davon endet tödlich. Über 90 Prozent der Unfälle passieren aus Unachtsamkeit, Leichtsinn und Ungewissheit. Wer Gefahrenzeichen, (Blink-)Lichter oder Schranken missachtet, riskiert sein eigenes Leben und gefährdet leichtsinnig andere. Schranken schließen sich nicht ohne Grund. Kostenlose Flyer zu dieser Problematik stellt die Bundespolizei gern zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Romy Gürtler
Telefon: 0391-56549-505
E-Mail: romy.guertler@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg