Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Drogentütchen bei 14-jähriger Schwarzfahrerin aufgefunden

Stendal (ots) - Am 28.09.2015, gegen 22:00 Uhr wurden Beamte der Bundespolizei am Bahnhof Stendal durch eine Zugbegleiterin über ein junges Mädchen informiert. Das Mädchen hatte den Zug in Wittenberge bestiegen und wollte nach Stendal jedoch ohne eine Fahrkarte. Als die Beamten auf die 14-Jährige am Bahnhof in Stendal trafen machte sie einen sehr verwirrten Eindruck und hatte große glasige Augen. Aufgrund ihres Zustandes und ihres Alters wurde das Mädchen in Schutzgewahrsam genommen. In der Wache fanden die Beamten bei dem Mädchen eine Dose, in der sich 11 szenetypische Tütchen zum Drogentransport befanden. An den Tütchen wurden Anhaftungen von Amphetaminen festgestellt. Das Mädchen wollte sich dazu nicht äußern. Die 14-Jährige wurde nach den polizeilichen Maßnahmen an ihre Mutter übergeben. Sie wird nun wegen des Erschleichens von Leistungen und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Chris Kurpiers
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
E-Mail: chris.kurpiers@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: