Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: 23-jähriger Straftäter rastet in Zelle aus

Magdeburg (ots) - Am 23.09.2015, um 20:20 Uhr wurde ein 16-Jähriger in der Nähe des Hauptbahnhofes Magdeburg von einem jungen Mann angesprochen. Der Mann bat den Jugendlichen um ein Telefonat mit dessen Smartphone. Nachdem das Gespräch beendet war, erhielt der 16-Jährige sein Handy jedoch nicht zurück. Er wurde von dem jungen Mann attackiert und gegen den Oberkörper getreten. Auf dem Willy-Brandt-Platz sprach der bestohlene Jugendliche eine Streife der Bundespolizei an und wies sie auf den Täter hin, der sich nun ebenfalls auf dem Platz befand. Die Bundespolizisten stellten den 23-Jährigen Handydieb und nahmen ihn fest. In der Wache am Hauptbahnhof Magdeburg benahm sich der 23-Jährige bei der Durchsetzung der polizeilichen Maßnahmen anfänglich noch relativ ruhig, wurde dann jedoch immer aggressiver. Der Mann stand unter Alkoholeinfluss (Atemalkoholwert von 1,2 Promille). Im Gewahrsamsbereich der Wache eskalierte die Situation. Er randalierte, spuckte und verschmierte den Gewahrsamsbereich mit seinem Blut. Ein hinzugezogener Notarzt konnte ihn nur unter der Mithilfe mehrerer Beamter untersuchen. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Bezüglich des Smartphones wird er sich wegen des Verbrechens des räuberischen Diebstahls verantworten müssen. Hinzu werden gegen ihn Strafanzeigen wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Sachbeschädigung gestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Chris Kurpiers
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
E-Mail: chris.kurpiers@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: