Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Magdeburg

25.06.2015 – 13:54

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: 8 Autoreifen auf dem Bahngleis - Zug kollidiert - Zeugenaufruf

Halberstadt - Wegeleben (ots)

Am 24.06.2015, gegen 21:00 Uhr legten bisher unbekannte Täter mindestens 8 Autoreifen im Bereich Wegeleben auf die Bahngleise. Der Triebfahrzeugführer einer Bahn des Harz-Elbe-Express sah bei seiner Fahrt den Reifenhaufen im Gleisbett liegen und leitete sofort eine Gefahrenbremsung ein. Eine Kollision des Zuges mit den Reifen konnte er jedoch nicht mehr vermeiden. Der Triebfahrzeugführer hielt seine Bahn auf freier Strecke an und vergewisserte sich, dass es zu keinen Schäden an dem Fahrzeug gekommen war. Augenscheinlich konnte er diese nicht feststellen. Glücklicherweise wurde durch die Gefahrenbremsung auch kein Reisender verletzt. Durch dieses Ereignis und der anschließenden Streckensperrung von ca. 30 Minuten hatten 3 Züge geringe Verspätungen. Eine von der Bundespolizei ermittelter Zeuge, der sich in der Nähe des Tatortes aufhielt gab an, dass sich kurz vor der Bremsung des Zuges 4 Jugendliche auf Fahrrädern in dem Bereich befunden haben sollen. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen der Straftat eines Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise zu den möglichen Tätern. Zeugen können sich unter der kostenfreien Hotline der Bundespolizei 0800 6 888 000 oder bei jeder Polizeidienststelle melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Chris Kurpiers
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
E-Mail: chris.kurpiers@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg