Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Weihnachten im Gefängnis

Halle (ots) - Weil ein 29-jähriger Mann gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hatte, muss er Weihnachten im Gefängnis verbringen. Der Mann wurde am Freitagmorgen, um 07.15 Uhr durch Beamte der Bundespolizei im Hauptbahnhof Halle kontrolliert. Ein Abgleich seiner Personalien mit dem polizeilichen Fahndungsbestand ergab gleich drei Einträge. Das Landgericht Magdeburg und die Staatsanwaltschaft in Mühlhausen hatten ihn jeweils zu einer Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben, da sein derzeitiger Wohnort nicht bekannt war. Des Weiteren lag ein Sicherungshaftbefehl des Amtsgerichts Köthen gegen ihn vor. Der 29-Jährige wurde im Februar diesen Jahres wegen einer durchgeführten Sprengstoffexplosion zu einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren verurteilt. Die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Da er aber keinen Kontakt zu seinem Bewährungshelfer hielt und sein Aufenthaltsort nicht bekannt war, erließ das Amtsgericht Köthen im Oktober den Haftbefehl. Der Mann wurde durch die Bundespolizei noch vor Ort festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Dieser bestätigte den Haftbefehl. Daraufhin wurde der Mann am gleichen Tag gegen 13.30 Uhr durch die Bundespolizei an die Justizvollzugsanstalt Dessau übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Romy Gürtler
Telefon: 0391-56549-505
E-Mail: romy.guertler@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: