Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Magdeburg

29.04.2014 – 08:22

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Mann reist zwischen den Waggons

Wittenberg (ots)

Am 26.04.2014 gegen 16:00 Uhr benutzte ein 42-jähriger Mann die Bahn. Allerdings wählte er seinen Sitzplatz auf dem Puffer zwischen Lok und dem ersten Waggon. Der Zug verkehrte zwischen Wittenberg und Bitterfeld. Zeugen hatten sich besorgt im Polizeirevier Wittenberg gemeldet. Die Landespolizei konnte den Mann in Radis stellen. Hier war er von dem Zug abgesprungen und nun zu Fuß unterwegs. Der 42-Jährige leistete bei seiner Ingewahrsamnahme zudem noch Widerstand und gab einen falschen Namen an. Zuständigkeitshalber wurde der Mann an die Bundespolizei übergeben. Er wurde eingehend über sein lebensgefährliches Handeln belehrt. Den Mann erwartet nun ein Bußgeldverfahren wegen des unbefugten Benutzens von Bahnanlagen, eine Strafanzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen falscher Namensangabe.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Chris Kurpiers
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
E-Mail: chris.kurpiers@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Magdeburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg