Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Kinder legen in Brunau-Packebusch bei Kalbe (Milde) Schottersteine auf die Bahngleise

Kalbe(Milde) (ots) - Am 01.03.2014 bewegten sich 5 Kinder gegen 16.15 Uhr im Bereich des Bahnhofes Brunau-Packebusch in den Bahngleisen und legten hier Schottersteine auf die Gleise. Eine Streife des Bundespolizeireviers Stendal konnte die Jungen und Mädchen noch am Tatort feststellen. Neben der Lebensgefahr, die ein Aufenthalt in den Gleisen in sich birgt, setzten sich die Kinder in diesem Fall einer weiteren erheblichen Gefahr aus. Durch das Auflegen der Schottersteine auf den Gleisen und der anschließenden Überfahrt eines Zuges mit einer Geschwindigkeit von bis zu 140 Kilometern in der Stunde, können diese Steine eine Art Geschosswirkung entfalten. Ein Aufenthalt in der Nähe der Gleise kann in einem solchen Fall verheerende Folgen haben. Bei den 12 -bis 14-Jährigen stellten die Beamten der Bundespolizei die Identitäten fest. Anschließend wurden sie an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Im Beisein der Erziehungsberechtigten wurden die Kinder nochmals auf die Gefährlichkeit ihres Handelns hingewiesen. Der Bahnverkehr auf der der betroffenen Strecke war indes soweit eingeschränkt, als dass die Züge für 30 Minuten sehr langsam fuhren. Ob es durch das Auflegen der Steine zu Schäden an den Zügen kam, konnte noch nicht ermittelt werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Chris Kurpiers
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
E-Mail: chris.kurpiers@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: