Bundespolizeiinspektion Erfurt

BPOLI EF: Schwarzfahrer mit Betäubungsmitteln unterwegs

Plaue (ots) - Die Bundespolizei wurde heute Vormittag von der Zugbegleiterin einer Süd-Thüringen-Bahn zum Bahnhof Plaue gerufen. Bei der Kontrolle hatte sie einen 19-jährigen Deutschen festgestellt, der den Zug ohne Fahrschein nutzte. Der junge Mann war im Bahnhof Arnstadt Süd eingestiegen. Den Beamten gegenüber versuchte er sich noch mit der Ausrede zu rechtfertigen, auf dem Weg zu einem Termin beim Amtsgericht Meiningen zu sein und auf Kosten des Gerichts zu fahren. Als die Beamten den Rucksack des Mannes nach Identitätspapieren durchsuchten, stießen sie auf zwei Flaschen Cannabis-Schnaps. Das brachte dem 19-Jährigen neben der Anzeige wegen des Erschleichens von Leistungen auch eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

Die weiteren Ermittlungen zum Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz werden durch die Polizei des Freistaates Thüringen geführt.

Wussten Sie schon, die Bundespolizei in Mitteldeutschland ist auch bei Twitter online, folgen Sie uns unter @bpol_pir.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Erfurt
Michael Oettel
Telefon: 0361 65983 - 521
E-Mail: bpoli.erfurt.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Erfurt

Das könnte Sie auch interessieren: