Bundespolizeiinspektion Erfurt

BPOLI EF: Bundespolizei zieht Randalierer im Erfurter Hauptbahnhof aus dem Verkehr

Erfurt (ots) - Gestern Abend, gegen 20.00 Uhr, randalierte ein 30-jähriger Deutscher im Erfurter Hauptbahnhof und belästigte dabei mehrere Reisende durch aggressives Verhalten. Zudem brüllte er verfassungswidrige Parolen. Als Bundespolizisten einschritten, drohte und beleidigte der Mann die Beamten. Während diese ihn mit auf die Dienststelle nehmen wollten, leistete er aktiv Widerstand, erlitt aber in der Folge einen körperlichen Zusammenbruch. Aus dem Grund forderten die Beamten den Rettungsdienst an. Der Notarzt veranlasste schließlich die Einlieferung des alkoholisierten Mannes ins Helios-Klinikum. Eine Anzeige wegen des Verwendens verfassungswidriger Parolen sowie wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte bekam der in Hörselgau wohnende Mann gleichwohl.

Wussten Sie schon, die Bundespolizei in Mitteldeutschland ist auch bei Twitter online, folgen Sie uns unter @bpol_pir.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Erfurt
Michael Oettel
Telefon: 0361 65983 - 521
E-Mail: bpoli.erfurt.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Erfurt

Das könnte Sie auch interessieren: