Das könnte Sie auch interessieren:

POL-UN: Schwerte - Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Raub Angestellte schlägt Täter in die Flucht

Schwerte (ots) - Am Mittwoch, den 19.12.2018 betrat ein bisher noch unbekannter Mann gegen 19.00 Uhr die ...

POL-ME: 19-jähriger Langenfelder nach Angriff schwer verletzt: Polizei sucht Zeugen - Monheim - 1901093

Mettmann (ots) - In der Nacht zu Samstag (19. Januar 2019) ist ein 19 Jahre alter Langenfelder vor einer ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

13.02.2018 – 16:03

Bundespolizeiinspektion Klingenthal

BPOLI KLT: Gemeinsame Fahndungsgruppe vollstreckt Haftbefehle - Drei Vogtländer hinter Gitter

Plauen/Bad Elster/Reichenbach/V. (ots)

Beamte der gemeinsamen Fahndungsgruppe von Bundespolizei und der Polizeidirektion Zwickau vollstreckten gestern und heute Haftbefehle im Vogtland. Infolgedessen befinden sich nun drei Männer hinter Gittern.

Am gestrigen Montagabend verhafteten die Beamten in Plauen einen 30-Jährigen. Gegen ihn besteht ein Haftbefehl wegen Betruges. Per Strafbefehl hatte ihn das Amtsgericht seiner Heimatstadt letztes Jahr deshalb zu einer Geldstrafe von 80 Tagessätzen zu je 70 Euro verurteilt. Davon waren noch 4.550 Euro offen, die der Mann nicht zahlen konnte und deshalb eine 65-tägige Ersatzfreiheitsstrafe antreten musste.

Ein 44-Jähriger, den die Einsatzkräfte heute Vormittag an seiner Wohnanschrift in Bad Elster antrafen, konnte 300 Euro nicht zahlen und musste deshalb für die nächsten 15 Tage ins Gefängnis. Wegen Diebstahl erließ das Amtsgericht Plauen im vergangenen Jahr einen Strafbefehl über 15 Tagessätze zu je 20 Euro gegen ihn, die er nicht beglichen hatte.

Heute Mittag nahmen die Polizisten schließlich in Reichenbach/V. die Verhaftung eines 28-Jährigen in dessen Wohnung vor. Er war vom Amtsgericht Auerbach/V. bereits 2016 wegen Körperverletzung zu einem Jahr Freiheitsstrafe verurteilt worden, hatte sich aber zum Strafantritt nicht gestellt. Nun wurde er - wie die anderen beiden Verhafteten - in die Justizvollzugsanstalt Zwickau eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Eckhard Fiedler
Bundespolizeiinspektion Klingenthal
Telefon: 037467-281105 Mobil: 0151/649 748 47
E-Mail: bpoli.klingenthal.controlling@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Klingenthal, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Klingenthal
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Klingenthal