Bundespolizeiinspektion Klingenthal

BPOLI KLT: Feuerwerk aus Tschechien eingezogen

Johanngeorgenstadt (ots) - Am gestrigen Samstag zogen Bundespolizisten in Johanngeorgenstadt von mehreren Personen Feuerwerk ein, welches vom benachbarten tschechischen Markt in Potucky stammt.

Drei Jungs aus dem Landkreis Zwickau beziehungsweise dem Vogtlandkreis hatten insgesamt 139 Feuerwerkskörper dabei, die entweder keine Prüfkennzeichnung aufwiesen, ein Mindestalter von 18 Jahren für den Umgang damit erforderten oder erlaubnispflichtig sind. Einer der Drei war 12 Jahre alt, die anderen beiden 15.

Die Einsatzkräfte informierten die jeweiligen Erziehungsberechtigten über die Verstöße gegen das Sprengstoffgesetz.

Auch ein 30-Jähriger aus dem Erzgebirgskreis, den die Beamten am Nachmittag kontrollierten, verstieß gegen das Sprengstoffgesetz. Er brachte 53 Feuerwerkskörper über die Grenze, die zur Kategorie F 3 beziehungsweise F 4 gehören und damit eine spezielle Erlaubnis zum Umgang erfordern, die der Betroffene nicht vorweisen konnte.

Die Gegenstände werden auf Kosten der Betroffenen vernichtet, entsprechende Anzeigen erstattet.

Rückfragen bitte an:

Eckhard Fiedler
Bundespolizeiinspektion Klingenthal
Mobil: 0151/649 748 47
E-Mail: bpoli.klingenthal.controlling@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Klingenthal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Klingenthal

Das könnte Sie auch interessieren: