Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Klingenthal

20.10.2017 – 12:47

Bundespolizeiinspektion Klingenthal

BPOLI KLT: Zwei Männer im Vogtland durch Beamte der gemeinsamen Fahndungsgruppe verhaftet

Plauen/Reichenbach/V. (ots)

Gestern Abend vollstreckten Beamte der gemeinsamen Fahndungsgruppe von Bundes- und Landespolizei im Vogtland zwei Haftbefehle. Im Reichenbach kontrollierten die Einsatzkräfte einen 32-jährigen Deutschen und stellten dabei fest, dass ihn das Amtsgericht Auerbach wegen Körperverletzung im vergangenen Jahr zu einer Geldstrafe von 1.560 Euro verurteilt hatte. Offen waren davon noch 1.170 Euro, die der Vogtländer auch vor Ort nicht zahlen konnte und deshalb eine 90-tägige Ersatzfreiheitsstrafe antreten musste. An einer Plauener Tankstelle wurde später noch ein 35-jähriger Marokkaner überprüft, gegen den ein Haftbefehl wegen Diebstahl bestand. Das Amtsgericht Eilenburg hatte den derzeit in Plauen wohnhaften Asylbewerber im letzten Jahr deshalb zu einer Geldstrafe von 350 Euro verurteilt, wovon eine Restsumme von 330 Euro noch nicht beglichen war. Auch er war beim Antreffen durch die Beamten nicht liquid und musste deshalb ersatzweise für 66 Tage ins Gefängnis. Vorher wurde der Mann jedoch einem Arzt vorgestellt, weil wegen der bei ihm festgestellten Alkoholisierung von 2,66 Promille die Hafttauglichkeit zu prüfen war. Beide Personen wurden der Justizvollzugsanstalt Zwickau noch am Abend übergeben.

Rückfragen bitte an:

Eckhard Fiedler
Bundespolizeiinspektion Klingenthal
Telefon: 037467-281105 Mobil: 0151/649 748 47
E-Mail: bpoli.klingenthal.controlling@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Klingenthal, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Klingenthal
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung