Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-NE: Vermisste 13-Jährige - Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche

Dormagen, Grevenbroich (ots) - Bereits seit Dienstagmorgen (14.5.) wird die 13-jährige Chantal R. vermisst. ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Klingenthal

21.05.2015 – 10:39

Bundespolizeiinspektion Klingenthal

BPOLI KLT: Bundespolizei stellt mehrere verbotene Gegenstände sowie illegale Pyrotechnik sicher

BPOLI KLT: Bundespolizei stellt mehrere verbotene Gegenstände sowie illegale Pyrotechnik sicher
  • Bild-Infos
  • Download

Bad Elster (ots)

Am frühen Abend des gestrigen Mittwoch, dem 20. Mai 2015, hielten Beamte der Bundespolizeiinspektion Klingenthal an der B 92 in der Ortslage Mühlhausen einen Pkw VW Golf an, um diesen einer Kontrolle zu unterziehen. Insassen des Fahrzeuges waren zwei 18-Jährige aus Sachsen-Anhalt. Im Zuge der Kontrollhandlungen wurden im Fahrzeug und bei den Personen ein ganzes Arsenal an in Deutschland verbotenen Gegenständen sowie illegale Pyrotechnik festgestellt. So fand man bei einer der beiden Personen eine Präzisionsschleuder, einen Teleskopschlagstock, einen Schlagring, einen Laserpointer sowie eine Schreckschusspistole mit dazugehöriger Munition. Die andere Person führte in der Jackentasche ein sogenanntes Butterflymesser mit sich. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Bundespolizisten noch zwei Elektroschocker und darüber hinaus insgesamt einhundertsiebzehn Feuerwerkskörper ohne jegliche Prüfzeichen. Die Gegenstände stammten den Angaben der Beschuldigten zufolge allesamt aus der Tschechischen Republik und wurden sichergestellt. Gegen beide Männer wurde Strafanzeige wegen Verstößen gegen das Waffen- bzw. Sprengstoffgesetz gestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Klingenthal
Eckhard Fiedler
Telefon: 037467-281105 Mobil 01525-6103613
E-Mail: eckhard.fiedler@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Klingenthal, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Klingenthal
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung