Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Leipzig

19.12.2017 – 10:32

Bundespolizeiinspektion Leipzig

BPOLI L: Ladendieb verletzte vier Personen bei seinem Fluchtversuch

Leipzig (ots)

Ein ertappter Ladendieb verletzte bei seinem Fluchtversuch gestern drei Passanten und eine Verkäuferin am Hauptbahnhof in Leipzig.

Gegen 20:40 wurde die Bundespolizei alarmiert. Ein Mann sollte in einem Geschäft gestohlen haben und seine Identität geklärt werden. Als die Beamten die Filiale erreichten, wurden sie von einer hektischen Verkäuferin empfangen, die auf einen flüchtenden jungen Mann deutete. Die Bundespolizisten überwältigten den Mann der sich heftig gegen das Festhalten wehrte - nach den Beamten schlug und trat. Zuvor hatte er auf seiner Flucht aus dem Geschäft bereits drei Passanten und eine Verkäuferin verletzt. Als die Vier versuchten, den Mann an seiner Flucht zu hindern, schlug er mehrfach mit der Faust zu. Dabei verletzte er unter anderem zwei Männer und eine Frau im Gesicht. Ein Mann musste in der Uniklinik Leipzig behandelt werden.

Nur in Handschellen gelang es den Polizisten, den sich immer noch heftig wehrenden 19- Jährigen zur Dienststelle zu bringen. Auf den Weg dorthin beleidigte er die Beamten mehrfach und lautstark. Bei der anschließenden Dursuchung fanden die Bundespolizisten das Diebesgut, drei Schokoladentafeln, im Hosenbein des polizeibekannten Tunesiers.

Er muss sich nun unter anderem wegen räuberischen Diebstahls und Körperverletzung verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Leipzig
Yvonne Manger
Telefon: 0341-99799 107
Mobil: 0173-2766341
E-Mail: bpoli.leipzig.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Leipzig, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Leipzig
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Leipzig