Bundespolizeiinspektion Chemnitz

BPOLI C: Gute Zusammenarbeit von Landes-und Bundespolizei bringt Erfolg

Marienberg (ots) - Am 18.01.2018, gegen 02:40 Uhr befand sich eine Streife der Gemeinsamen Fahndungsgruppe von Landes-und Bundespolizei (GFG) in der Ortslage Hohndorf, auf dem Parkplatz der Firma Möbel Vogler. Um 02:40 Uhr passierten 3 Fahrzeuge diese Stelle. Zunächst ein silberfarbener VW Passat, unmittelbar danach ein schwarzer Skoda Oktavia, mit amtlichen Kennzeichen für Chemnitz, weiterhin gefolgt von einem schwarzen Pkw Skoda Oktavia, mit amtlichen Kennzeichen für die Stadt und den Landkreis. Erfurt. Die GFG- Streife folgte dem letztgenannten Skoda Oktavia. In Großolbersdorf versuchte die Streifenbesatzung das Fahrzeug mit eindeutigem Anhaltesignal "Stopp Polizei", anzuhalten. Dieser Anhalteaufforderung kam der Fahrer des Skoda nicht nach. Im Gegenteil, nach dem die Beamten Blaulicht und Martinshorn zugeschalten hatten, erhöhte dieser die Geschwindigkeit und flüchtete auf der B 174 in Richtung Grenze zur Tschechischen Republik. Der Sichtkontakt zu dem flüchtigen Fahrzeug brach zunächst, auf Grund der wesentlich überhöhten Geschwindigkeit, ab. Zur Unterstützung wurden Kräfte des Bundespolizeireviers Schmalzgrube sowie des Polizeireviers Marienberg per Funk angefordert und in die Fahndungsmaßnahmen nach dem Skoda eingebunden. Gegen 03:06 Uhr wurde das gesuchte Fahrzeug an der B 174, ca. 1 km vor Reitzenhain, mit eingeschaltetem Licht verlassen und ohne Unfallschäden, aufgefunden. Aufgrund des frischen Schnees konnten die Beamten unmittelbar vom Fahrzeug abgehend Fußspuren erkennen und in den Wald verfolgen. Zunächst wurde die Verfolgung zu Fuß anhand der deutlichen Spurenlage aufgenommen. Nach dem Eintreffen eines geländegängigen Fahrtzeuges der Bundespolizei verfolgten die Polizisten die Fußspur mit diesem weiter. Um 03:30 Uhr konnte ca. 4 m neben dem Hauptweg, mitten im Wald, anhand der durchgehenden Fußspuren ein 42-jähriger tschechischer Staatsangehöriger als Tatverdächtiger durch Beamte von Landes-und Bundespolizei festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Der Halter des Skoda Oktavia mit dem Erfurter Kennzeichen hatte den Diebstahl bis dato noch nicht bemerkt. Auch der Skoda Oktavia mit Chemnitzer Kennzeichen, welcher ebenfalls in Hohndorf an der postierenden Streife der GFG vorbei gefahren war, wurde bei Kontaktaufnahme mit dem Halter als gestohlen gemeldet. Dieses Fahrzeug konnte nicht mehr im Bereich festgestellt werden. Die polizeiliche Bearbeitung des Sachverhaltes wurde von der SOKO- KFZ des LKA Sachsen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Chemnitz
Telefon: 0371 4615 105
E-Mail: bpoli.chemnitz.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Chemnitz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Chemnitz

Das könnte Sie auch interessieren: